Home
Service Info
Preise Lektorat
Kontakt  Gutachten
AGB        Coaching
Impressum
Referenzen





Typenrad
Romancoaching
Romancoaching
 
 
Was ist Romancoaching?
 
Eine Kooperation zwischen Autor/in und Coach. Ziel ist die Fertigstellung eines professionellen, verlagsreifen Manuskripts.
 
Was macht ein Romancoach?
 
Ein Romancoach gibt konstruktive Kritik, macht Verbesserungsvorschläge und liefert Ideen - immer konkret auf Ihr Manuskript bezogen. Außerdem unterstützt ein Romancoach Sie bei Ihrer Arbeit und beantwortet Fragen rund um Ihren Roman.
 
Wann brauche ich einen Romancoach?
 
· wenn Sie ein ehrliches und professionelles Feedback zu Ihrer Story benötigen
· wenn Sie unzufrieden sind: mit Ihrer Geschichte, dem Plot, den Figuren, den Dialogen etc.
· wenn Sie sich zum ersten Mal an einen Roman wagen und Ihr Konzept von fachkundiger Seite überprüfen lassen wollen, bevor Sie loslegen
· wenn Sie feststecken und generell an Ihrem Konzept oder Manuskript (ver)zweifeln
· wenn Sie Ihre Probekapitel und den gesamten Roman verlagsreif machen wollen
 
Wie läuft das Romancoaching in der Praxis ab?
 
1. Wir klären gemeinsam in einem Gespräch (Email oder Telefon) die "Sachlage".
2. Sie schicken mir eine Textprobe von 10, 20 oder 50 Romanseiten zu. Ich lese und kommentiere den Text und erstelle anschließend ein schriftliches Coaching-Gutachten. Ein Coaching-Gutachten ist eine Analyse der Stärken und Schwächen Ihres Textes mit konkreten, umsetzbaren Verbesserungsvorschlägen.
3. Ich schicke Ihnen das Coaching-Gutachten per Email zu.
4. Sie prüfen das Gutachten.
5. In der Regel erfolgt eine kurze Nachbesprechung des Gutachtens (per Email oder Telefon).
6. Wenn Sie mit der Zusammenarbeit zufrieden sind, legen wir gemeinsam die weiteren Arbeitsschritte fest.
 
Welche Verpflichtungen entstehen mir durch das Romancoaching?
 
Keine. Sowohl eine einmalige Coaching-Session als auch eine längere Kooperation ist möglich. Sie können die Zusammenarbeit jederzeit beenden oder auch wieder aufnehmen. Die Rechte an dem Manuskript bleiben bei Ihnen.
 
Was kostet ein Romancoaching?
 
Grundsätzlich gebe ich Ihnen zu Beginn eines jeden Arbeitsschritts einen Kostenvoranschlag.

Beispiel A: Sie möchten erst einmal testen, ob ein Coaching für Sie überhaupt das Richtige ist bzw. interessieren sich dafür, wie ein unabhängiger Lektor Ihr Manuskript und Ihren Schreibstil einschätzt. Schicken Sie mir in diesem Fall bitte 10-20 Normseiten Ihres Textes. Die Kosten (inklusive Nachbesprechung) liegen bei 90,00 Euro.
Beispiel B: Sie benötigen eine sinnvolle, erste Einschätzung Ihres Romans/Schreibstils. Dann schicken Sie mir bitte eine Textprobe von circa 50 Normseiten und ein Exposé von maximal zwei Seiten. Die Kosten (inklusive Nachbesprechung, auch telefonisch) liegen hier zwischen 250,00 und 290,00 Euro.
Beispiel C: Sie haben sich dazu entschlossen, längerfristig mit mir zu arbeiten. In diesem Fall ist auch eine monatliche Pauschale mit einem festen Zeitkontingent möglich. Der Stundensatz für ein Coaching liegt zwischen 45,00 und 60,00 Euro (je nach Art der vereinbarten Zusammenarbeit).
 
Warum brauchen Sie 50 Seiten, um einen Roman einschätzen zu können? Reichen 10 oder 20 Seiten nicht aus?
 
Auch zehn Seiten sind für mich als Coach und Lektor aufschlussreich und selbst ein kleines Gutachten zu dieser Textprobe wird Ihnen nützlich sein. Für die Beurteilung eines längeren Werkes reichen zehn Seiten nicht aus. Warum? Häufig stelle ich fest, dass die ersten zehn Seiten eines Manuskripts gut oder ausgezeichnet geschrieben sind. Wenn diese zehn Seiten allerdings nur eine einzige Seite Dialog enthalten, ist es aufgrund der Kürze naturgemäß nicht möglich, diesen Aspekt hinreichend für den ganzen Roman zu beurteilen. Das gleiche gilt für z.B. wechselnde Erzähl-perspektiven, die in der Regel bei einer Spanne von zehn Seiten gar nicht auftreten. Auch logische Brüche im Plot lassen sich an zehn Seiten kaum beurteilen, ebenso wenig wie all jene Aspekte eines Romans, die auf den ersten zehn Seiten vielleicht gar nicht in Erscheinung treten (z.B. längere Flashbacks, Infodumps, Atmosphäre etc.) Konsistenz im Schreibstil lässt sich meiner Erfahrung nach erst bei einer Textlänge von circa 50 Seiten beurteilen.
 
Wie lange brauchen Sie, um eine Textprobe von 50 Seiten zu begutachten?
 
In der Regel ein bis zwei Wochen.
 
Welchen Teil des Romans soll ich schicken?
 
Immer den Beginn! Von Anfang an (inklusive Prolog)!
 
Vermitteln Sie auch Romane an einen Verlag?
 
Nein. Das ist die Arbeit einer Literaturagentur. Als Coach sehe ich jedoch meine Aufgabe darin, Ihr Manuskript verlagsreif zu machen.
 
Meine Fragen zum Romancoaching wurden hier nicht beantwortet.
 
Kein Problem. Bitte kontaktieren Sie mich (Andreas Meyer).
email: info@romanlektorat.de

© 2013 romanlektorat.de | Version: 1.0.0.1